Soldurii Blog
News und Artikel von und mit Soldurii Mitgliedern
Montag, 14 Mai 2018 21:44

Spielvorstellung Age of Sigmar Empfehlung

geschrieben von Dragvulk
Artikel bewerten
(3 Stimmen)

Ich möchte hier einmal kurz das Tabletop Spiel Warhammer Age of Sigmar vorstellen, das zweite Hauptsystem von Games Workshop.  Das Spiel ersetzt das geliebte Warhammer Fantasy, ist aber ein eigenes Spiel obwohl es sich den Hintergrund von Fantasy teilt und eine  Art "Fortführung" der alten Welt ist.  Es ist ein Fantasy Tabletop mit vielen Einheiten, also eher ein Massen Tabletop.  Es gibt aber auch Regeln für Skirmish Spiele.

Vorstellung von Warhammer Age of Sigmar

AoS

Ich möchte hier gerne nun das Tabletop Warhammer Age of Sigmar einmal genauer vorstellen.

Age of Sigmar ist das zweite große System von Games Workshop neben Warhammer 40k. Man könnte das Spiel als Nachfolger von Warhammer Fantasy bezeichnen, wobei dies nicht wirklich richtig ist.

Warhammer Fantasy war mehr ein Rank und File Spiel mit Einheiten Formationen war, welches in einer einzigen Fantasy Welt spielte die stark von unserer Welt inspiriert war. Leider wurde dieses System zu Grabe getragen mit der End Times Kampagne.

Age of Sigmar ist ein eigenes Spiel was zwar eine Fortführung des Hintergrundes von Warhammer Fantasy ist, jedoch in komplett neuen Welten spielt.

Hintergrund möchte ich nun nicht komplett aufschreiben, jedoch leben einige der alten Helden noch weiter. Die meisten sind nun zu Götter geworden und haben sich entweder Sigmar angeschlossen (Allianz der Ordnung) oder bekämpfen ihn.

In dem Spiel existieren 4 große Allianzen:

Ordnung: Sigmars Pantheon

Tot: Reich von Nagash

Zerstörung: Wilde Völker die nur für den Kampf leben. Hauptgötter sind Gork und Mork

Chaos: Anhänger der „5“ Chaosgötter, die 4 Bekannten und nun auch die Gehörnte Ratte

Diese Allianzen teilen sich noch weiter auf in verschiedene Fraktionen. Jede kann für sich gespielt werden und erhält einzigartige Armeefähigkeiten. Jedoch kann man auch Einheiten aus der kompletten Allianz kombinieren.

Der Hintergrund ist schon reichlich, alles aufschreiben wäre etwas Zuviel für eine kurze Vorstellung. Reiche ich aber gerne nach :)

Dank diesen neuen Welten gibt es nun auch richtige neue einzigartige Armeen, alleine nur die neuen Unterwasser Elfen zum Beispiel:

https://www.games-workshop.com/de-DE/searchResults?N=3820397934+1968783662

Die Regeln sind sehr kompakt. Unterscheiden sich aber extrem stark von den alten Warhammer Fantasy Regeln, deswegen sehe ich das auch nicht als Fortführung sonder als eigenes Spiel. Die Regeln kann man ziemlich gut mit den 40K Regeln vergleichen, es gibt viele Überschneidungen.

Ein Schlachtrunde besteht aus folgenden Zügen:

  1. Heldenphase, in dieser werden die Zauber oder ähnliche Fähigkeiten genutzt

  2. Bewegungsphase, hier wird sich bewegt, man kann auch zusätzlich noch rennen, dann kann man aber nicht angreifen in dieser Runde.

  3. Fernkampfphase, Einheiten die schießen können kommen hier zum Zug

  4. Chargephase, hier können die Einheiten Feinde chargen, 2W6 Würfel und dann sagt man sein Ziel an

  5. Nahkampfphase, Einheiten die sich im Nahkampf befinden hauen sich nun gegenseitig auf die Mütze, Einheiten wird nach einander aktiviert

  6. Kampfschockphase, hier wird auf die Bravery gewürfelt wenn die Einheiten Verluste hatte, bei gewissen Würfelergebnisse laufen dann Modelle weg

Das ist natürlich nur grob zusammen gefasst. Wenn beide Spieler ihre Runden fertig haben wird gewürfelt wer als nächster die neue Schlachtrunde startet, ein Unterschied zum Beispiel zu 40k in denen es fest steht.

Es geht in den Spiel nicht immer nur darum den Gegner auszulöschen, meistens geht es eher um verschiedene Szenarien mit Mission Markern oder anderen Zielen.

Ein großer Unterschied zu Warhammer Fantasy ist auch der Aufbau der Einheit, diese sind nicht mehr in einer festen eckigen Formationen und bewegen sich als ganzes, sondern die Modelle bewegen sich einzeln müssen aber in 2 Zoll zu den anderen Modellen der Einheiten stehen. Sind also keine große Blobs die geschoben werden.

Der Vorteil für alte Fantasy Spieler ist das Sie ihre bisherigen Armeen ohne Probleme weiter spielen können. Die Bases wurden zwar von eckig auf rund geändert, aber das ist keine Pflicht. Die Regeln für die „alten“ Einheiten gibt es kostenlos im Netz bei GW direkt eigentlich runter zuladen oder stehen in den jeweiligen Allianz Büchern (Dunkelelfen und Hochelfen stehen zum Beispiel im Allianz Buch der Ordnung ).

Rein theroetisch müssen Veteranen sich nix kaufen um Age of Sigmar zu spielen,  die Warscrolls mit Werten und Einheiten gibt es kostenlos zum download.  Die Regeln für Age of Sigmar stehen ja ebenfalls kostenlos zum download zur Verfügung.

Grundregeln und Regeln der „alten“ Völker: https://www.games-workshop.com/de-DE/Warhammer-Age-of-Sigmar-Regeln

Neugierige können also das Spiel ohne Probleme spielen und testen mit ihren „alten“ Fantasy Armeen.

Gleichzeitig stehen im Club auch 2 Age of Sigmar Demo Armeen. Dazu noch die alte Fantasy Hochelfen Armee die man ebenfalls zum testen nutzen kann.

Ich werde auch ein kleinen Spielbericht schreiben und hochladen.

Ich kann nur empfeheln sich das Spiel mal anzuschauen, egal ob alter Veteran oder als Neuling, es ist ein spaßiges Spiel und grade die Modelle sind mal wieder typisch GW echt super.

thX5EZ69D3

thZ6RNC1A3

Nun steht auch die nächste 2.te Edition kurz bevor, da wird es weitere Regelanpassungen und Neuerung geben.   Auch stehen weitere neue Fraktionen in den Startlöchern.

Würde mich freuen wenn sich einige das Spiel anschauen würden.  Sind bisher schon 3 ~ 4 Spieler für Age of Sigmar.

Gelesen 1641 mal Letzte Änderung am Donnerstag, 24 Mai 2018 18:49

1 Kommentar

Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten